Jahresrechnung 2016

Erste Jahresrechnung nach den Vorschriften von HRM2

Der Gemeinderat Unterseen hat am 3. April 2017 die Jahresrechnung 2016 beraten.

Sämtliche Einwohnergemeinden, gemischte Gemeinden sowie Regionalkonferenzen mussten auf den 1. Januar 2016 ihr Rechnungsmodell auf die neuen Vorschriften gemäss dem Harmonisierten Rechnungsmodell 2 (HRM2) umstellen. Dieses ersetzt das aktuelle Harmonisierte Rechnungsmodell, das Anfang der 1980er-Jahre eingeführt wurde. Nebst einem neuen Kontenrahmen werden die bisherigen harmonisierten Abschreibungen auf dem Restbuchwert des Verwaltungsvermögens durch ein Abschreibungssystem nach Lebensdauer der Anlagegüter ersetzt. Dazu sind neue Instrumente wie zum Beispiel eine Anlagebuchhaltung notwendig. Mit HRM2 wird insbesondere dem Anspruch der Steuerzahlenden nach erhöhter Transparenz entsprochen, und das neue Rechnungslegungsmodell nähert sich jenem der Privatwirtschaft an. Wie weit die noch umfangreichere Jahresrechnung jedoch lesbarer wird, bleibt dahingestellt. Die neuen Rechnungsführungsvorschriften verunmöglichen eine Vergleichbarkeit der Zahlen mit jenen der Vorjahre nach HRM1.

Die Jahresrechnung 2016 basiert auf einer gegenüber dem Vorjahr unveränderten Steueranlage von 1.78 Einheiten. Sie schliesst mit einem Ertragsüberschuss im Gesamthaushalt von Fr. 351'712.32 ab, welcher sich wie folgt zusammensetzt:

 

Allgemeiner Haushalt (Steuerhaushalt)

Fr.           0.00

Ertragsüberschuss Spezialfinanzierung Abwasser

Fr.  187'887.86

Ertragsüberschuss Spezialfinanzierung Abfall

-

Fr.  163'824.46

____________

Ertragsüberschuss Gesamthaushalt

Fr. 351'712.32


Budgetiert war ein Aufwandüberschuss im Gesamthaushalt von Fr. 404'417.00. Die Besserstellung gegenüber dem Budget beträgt Fr. 756'129.32. Die kumulierten Ergebnisse der Vorjahre (Eigenkapital) belaufen sich per 31. Dezember 2016 unverändert auf Fr. 5'295'331.67 (7.5 Steuerzehntel).

Folgende Ereignisse haben das Ergebnis der Jahresrechnung 2016 massgeblich positiv beeinflusst:

  • Minderaufwand bei den Abschreibungen Verwaltungsvermögen von rund Fr. 325'000.00
  • Mehreinnahmen Fiskaleinnahmen  von rund Fr. 250'000.00
  • Minderaufwand beim Personalaufwand von rund Fr. 135'000.00. Dies hauptsächlich wegen tieferen Entschädigungen an Behörden und Kommissionen sowie tieferen Personalkosten aufgrund vorübergehend unbesetzten Stellen.
  • Minderaufwand beim Sach- und übriger Betriebsaufwand von rund Fr. 720'000.00. Die Vielzahl der Konten, verteilt über sämtliche Verwaltungsabteilungen, führten zu diesem grossen Minderaufwand. Die Hauptabweichungen lagen insbesondere bei weniger Dienstleistungen und Honorare (rund Fr. 350'000.00) sowie weniger Baulicher Unterhalt und betrieblicher Unterhalt (rund Fr. 110'000.00)
  • Mehreinnahmen von rund Fr. 130'000.00 beim Finanzertrag, hauptsächlich aufgrund des Verkaufs der bereits abgeschriebenen Aktien der Harderbahn AG

Neu wird als eine der Kennzahlen die Nettoschuld in Franken pro Einwohner berechnet. Diese berechnet sich aus dem Fremdkapital abzüglich dem Finanzvermögen geteilt durch die Anzahl der Einwohner. Für die Gemeinde Unterseen ergibt dies einen Wert von minus Franken 1'175.00. Ein negativer Wert entspricht einem Nettovermögen pro Einwohner.

Der Gemeinderat wird sich mit dem Finanzplan 2018 - 2023 und dem Budget 2018 über die weitere Finanzpolitik und Steueranlage beschäftigen.

Der Gemeinderat unterbreitet die Jahresrechnung 2016 der Gemeindeversammlung vom 6. Juni 2017 zur Genehmigung.

An der Gemeindeversammlung werden neu nur noch eine beschränkte Anzahl gedruckter Jahresrechnungen abgegeben. Interessierte können die vollständige Jahresrechnung 2016 ab sofort bei der Finanzverwaltung Unterseen kostenlos beziehen. Die Jahresrechnung 2016 ist auch auf dem Internet als PDF-Datei bereitgestellt und kann heruntergeladen werden. 

Ihr Kontakt:
Roger Salzmann
Finanzverwalter
Amthaus
3800 Unterseen
Tel 033 826 19 31
Fax 033 826 19 00
salzmann.roger@unterseen.ch

Dateien:
Jahresrechnung 20169.3 M